JOHANNES GORITZKI

Meisterkurse für Cello

divider

Johannes Goritzki hat die Musik-Pädagogik im Blut. Schon im Alter von 14 Jahren unterrichtete er seine damalige Mathematiklehrerin. Später finanzierte er sein halbes Studium mit Privatstunden. Noch als Student von André Navarra in Paris wurde er Dozent an der Hochschule für Musik in Trossingen. Kurz darauf folgte er dem Ruf als Professor an die Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, wo er über 30 Jahre lang eine Celloklasse leitete, aus der unzählige Cellisten hervorgegangen sind, die heute international tätig sind.

Wie auch seine jahrzehntelange Konzerttätigkeit (>>Biografie: Dirigent, >>Biografie: Cellist), führten ihn Meisterkurse in die ganze Welt. Er hielt mehrfach Meisterkurse u. a. bei The international Holland Music Sessions, ebenso bei dem International Musicians Seminar (IMS) UK, bei der Seoul National University, bei dem Shanghai Conservatory of Music, bei den internationalen Meisterkursen in Riva del Garda, Italien, bei der Masterclass internationale per strumenti ad arco ‚Gioconda de Vito‘ der Fondazione Paolo Grassi in Martina Franca, Italien. Er gibt regelmäßig Meisterkurse bei dem Festival Ticino Musica in Lugano und bei dem Royal College of Music in London.

Von 1972 bis 2007 war Johannes Goritzki Professor an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Seit 2008 ist er Professor an dem Conservatorio della Svizzera Italiana in Lugano und seit 2010 auch „Prince Consort Professor“ an dem Royal College of Music in London. Ganz aktuell hat er im Oktober 2016 einen Meisterkurs bei dem Reger-Festival des Birmingham Conservatoire, UK geleitet.

Im Januar 2017 wird er einen Meisterkurs an der Royal Academy of Music in Aarhus (Dänemark) geben.